Die schönste Kamelienblüte Deutschlands 2017

. Deutsche Kamelienblütenschau: Mitarbeiterin Sylvia Bär (31) aus Dresden mit der Siegerblüte "Collettii" Foto: Marko Förster

Die schönste Kamelienblüte Deutschlands gibt es im Landschloss Pirna – Zuschendorf auf der XIV. Deutsche Kamelienblütenschau bis zum 9. April zu sehen.

„Weiß wie Schnee – Rot wie Blut“, so könnte man die Siegerblüte von 2017
Camellia japonica ‚Collettii‘ am besten beschreiben. Beeindruckend ist der Kontrast zwischen Blutrot und Weiß bei dieser päonienblütigen (pfingstrosenblütigen) Sorte.
Der Züchter war Lambert-Jacob Makoy (1790 – 1873) aus Belgien, welcher die Sorte vor 1838 aus Samen gewann. Man besorgte sich damals ganze Säcke voll Kameliensamen aus China. Aus den dann tausenden Sämlingen konnte man bei genügend Glück ein oder zwei Besonderheiten auslesen. Makoy’s Spezialgebiet waren eigentlich Orchideen, zunehmend beschäftigte er sich aber auch mit Azaleen und Kamelien.
Die Sorte ‚Collettii‘ oder auch ‚General Collettii‘ gilt als seine bekannteste Züchtung.
Die Sorte wächst langsam und ist recht robust. Das Verhältnis zwischen Rot und Weiß variiert sehr stark, da es auf eine Virusinfektion zurückgeht.
‚Collettii‘ konnte nun schon zum 2. Mal nach 2010 das Siegerpodest erklimmen. Noch beeindruckender ist die Bilanz des Ausstellers. Die Gärtnerei Steglich aus Bautzen wird nun nach 2007, 2013 und 2015 zum 4. Mal den Siegerpokal erhalten. Worin das Geheimnis dieses Erfolges liegt bleibt sicher verborgen. Der Seniorchef, Eberhard Steglich verrät nur soviel, dass er jeden Morgen das Gewächshaus betritt und zu seinen Kamelien spricht: „Guten Morgen meine Damen, wie geht es uns heute?“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*