Überfall auf Sparkasse – Öffentlichkeitsfahndung

Foto: Polizei Sachsen

Ein Unbekannter überfiel am frühen Nachmittag die Heidenauer Sparkasse an der Straße Böhmischer Weg.

Der Mann betrat die Bank und legte einer Mitarbeiterin einen Zettel vor, aus dem eine Drohung verbunden mit einer Bargeldforderung hervor ging.

Letztlich flüchtete er mit einer unbekannten Menge Bargeld zu Fuß in unbekannte Richtung. Derzeit wird nach dem Mann gefahndet. Dabei kommt unter anderem auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Im Rahmen der Tatortarbeit sicherten Kriminalisten Bilder aus der Videoüberwachung des Kreditinstitutes. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem Täter. Von der Veröffentlichung erhoffen sich die Ermittler Hinweise zur Identität des Gesuchten.

Der Räuber wird beschrieben als ca. 30 Jahre alter und 180 cm großer Mann von athletischer Statur. Bekleidet ist er mit einer blauen, kurzen Hose, einem schwarzen T-Shirt sowie einem schwarzen Basecap mit grauem Schild. Er trägt einen hellblauen Rucksack oder auch Sporttasche bei sich.

Er war nicht maskiert, trug aber eine Sonnenbrille. Ob er eine Waffe mit sich führt, ist unbekannt. Es gibt bislang keine Zeugen, die eine gesehen hätten.

Hinweise zu dem flüchtigen Täter nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Die Dresdner Polizei ist mit insgesamt reichlich 20 Beamten im Einsatz, darunter auch ein Fährtenhund sowie der Polizeihubschrauber. Der Einsatz dauert an.

Foto: Polizei Sachsen
Foto: Polizei Sachsen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*