Auf der Flucht verletzt

Am Donnerstagabend hat sich ein 24-Jähriger auf der Flucht vor der Polizei schwer verletzt.

Gegen 04.00 Uhr waren die Beamten zu einem Einbruch in einen Onlineversandhandel an der Berzdorfer Straße gerufen worden. Ein zunächst Unbekannter hatte die Zugangstür an einer Laderampe aufgehebelt und die Räume durchsucht. Im Anschluss flüchtete er mit einem Einkaufswagen voll Diebesgut im Wert von rund 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden belief sich auf etwa die gleiche Summe.

Im Rahmen der Ermittlungen stießen die Beamten auf einen 24-jährigen Dresdner. Dieser wurde in einer Wohnung am Albert-Wolf-Platz angetroffen und festgenommen. Der Einkaufswagen befand sich noch in der Wohnung. Außerdem versuchte sich dort ein 28-Jähriger zu verstecken, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Zur Vollstreckung der zehnmonatigen Freiheitsstrafe wurde er in die JVA Dresden verbracht.

Der 24-Jährige wurde auf die Polizeidienstelle an der Kaitzer Straße verbracht und sollte dort vernommen werden. Den Gang zur Toilette wollte er zur Flucht nutzen. Er zwängte sich durch ein ca. 50 cm mal 30 cm großes Fenster in der zweiten Etage des Gebäudes. Bei der Landung verletzte er sich so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Dort wurde ihm heute durch einen Richter der Haftbefehl eröffnet, so dass er in das Haftkrankenhaus nach Leipzig verlegt werden kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*