Mehrfamilienhaus brennt – Wohnungsbrand entwickelt sich zu Wohnhausbrand in Berggießhübel – eine Verletzte

Mehrfamilienhaus brennt - Wohnungsbrand entwickelt sich zu Wohnhausbrand in Berggieflh¸bel - eine Verletzte 22.11.2018 gegen 21:25 Uhr, Berggieflh¸bel Talstrafle Groflbrand in der Nacht zum Freitag in Berggieflh¸bel. Gegen 21:25 Uhr wird ein Wohnungsbrand auf der Talstrafle gemeldet. Daraufhin r¸cken zahlreiche Feuerwehren von Bad Gottleuba-Berggieflh¸bel und Umgebung sowie von Pirna aus. Vor Ort best‰tigt sich der Wohnungsbrand, Flammen schlagen aus Fenstern des ersten Obergeschosses, einer 35-j‰hrigen Mieterin. Alle Bewohner hatten zu diesem Zeitpunkt schon das Mehrfamilienhaus verlassen kˆnnen . Ausgebrochen war der Brand offenbar in einer Wohnung der 35-j‰hrigen Frau, welche sich dabei verletzte und in ein Krankenhaus gebracht worden ist. Angeblich stand sie unter Alkoholeinfluss und verursachte das Feuer fahrl‰ssig. Insgesamt 90 Feuerwehrleute k‰mpften bis in den Freitagmorgen gegen die Flammen. Dabei breitet sich das Feuer von der Wohnung auf das Dach aus. Schwierig waren vor allem die Lˆscharbeiten im Dachbereich,,da sich das Feuer unter das Schieferdach gefressen hatte und dazu aufw‰ndig das Dach geˆffnet werden musste. Immer wieder waren Flammen zu sehen. Die anderen vier Mieter des Hauses kamen vor¸bergehend woanders unter. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Feuerwehrleute waren bis zum fr¸hen Morgen im Einsatz, deswegen war die Talstrafle sowie die Siedlung voll gesperrt. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache und wird nach den Lˆscharbeiten wahrscheinlich am Freitag die Ermittlungen in dem Geb‰ude aufnehmen. Foto: Marko Fˆrster 20.11.2018 © Marko Fˆrster WICHTIGE HINWEISE: Jeder Abdruck ist honorar- und umsatzsteuerpflichtig (7 % Ust.)! Die Weitergabe des Bildmaterials an Dritte ist verboten!
Großbrand in der Nacht zum Freitag in Berggießhübel: Gegen 21:25 Uhr wird ein Wohnungsbrand auf der Talstraße gemeldet. Daraufhin rücken zahlreiche Feuerwehren von Bad Gottleuba-Berggießhübel und Umgebung sowie von Pirna aus. Vor Ort bestätigt sich der Wohnungsbrand, Flammen schlagen aus Fenstern des ersten Obergeschosses, einer 35-jährigen Mieterin. Alle Bewohner hatten zu diesem Zeitpunkt schon das Mehrfamilienhaus verlassen können . Ausgebrochen war der Brand offenbar in einer Wohnung der 35-jährigen Frau, welche sich dabei verletzte und in ein Krankenhaus gebracht worden ist.
Insgesamt 90 Feuerwehrleute kämpften bis in den Freitagmorgen gegen die Flammen. Dabei breitet sich das Feuer von der Wohnung auf das Dach aus. Schwierig waren vor allem die Löscharbeiten im Dachbereich, da sich das Feuer unter das Schieferdach gefressen hatte und dazu aufwändig das Dach geöffnet werden musste. Immer wieder waren Flammen zu sehen. Die anderen vier Mieter des Hauses kamen vorübergehend woanders unter. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Feuerwehrleute waren bis zum frühen Morgen im Einsatz, deswegen war die Talstraße sowie die Siedlung voll gesperrt. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache und wird nach den Löscharbeiten wahrscheinlich am Freitag die Ermittlungen in dem Gebäude aufnehmen.
Foto: Marko Förster

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*