Lieferengpass beim Grippeschutzimpfstoff

Symbolbild: Pixabay

Das Gesundheitsamt informiert, dass seit der Impfsprechstunde am 27.11.2018 im Gesundheitsamt kein Influenza-Impfstoff mehr zur Verfügung steht. Das bedeutet, in den Impfsprechstunden in Dippoldiswalde, Freital und Pirna können ab sofort keine Grippeschutzimpfungen mehr angeboten werden.

Grund dafür ist ein Lieferengpass, der nicht nur den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge betrifft und auf die überdurchschnittlich große Nachfrage in diesem Herbst zurückzuführen ist.

Zurzeit werden Anstrengungen unternommen, Impfstoff nachzubestellen. Sollte wieder Impfstoff verfügbar sein, wird sofort darüber informiert.|

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*