Brücke über den Bormannsgrund in Malter ab 30. November 2018 wieder frei

Am 23. April 2018 begann mit der Herstellung der provisorischen Buswendeschleife die dringend notwendige Instandsetzung der Brücke über den Bormannsgrund in Malter an der K 9012. Nun steht die Baumaßnahme kurz vor ihrem Abschluss, am 30. November 2018 kann der Verkehr über die sanierte Brücke rollen.

Die Arbeiten führte die Firma Backer-Bau GmbH Hainichen aus. Die Baumaßnahme war mit rund 1,3 Millionen Euro veranschlagt. Die finanziellen Mittel kamen zu 90 % aus der Richtlinie Kommunaler Straßen- und Brückenbau. Rund 200.000 Euro wurden als Eigenmittel des Landkreises eingesetzt.

Anfallende Restleitungen außerhalb des Brücken- bzw. Straßenbereichs, wie der Rückbau der Buswendestelle und der Kolkschutz, werden im Dezember 2018 durchgeführt. Diese erfordern keine Vollsperrung mehr.

Das Bauwerk wurde im Jahr 1911 als Gewölbebrücke über drei Felder mit einer Gesamtlänge von ca. 70 m errichtet. Die Bausubstanz im Bereich der Gesimse, der Stirnwände und der Bogenunterseiten war in einem mangelhaften Zustand. Es wurde befürchtet, dass durch eindringendes Wasser die Tragkonstruktion in Mitleidenschaft gezogen werden würde. Mit der Schadenssanierung wurde das Ein- und Durchdringen von Wasser in die Bogenkonstruktion dauerhaft verhindert.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*